Spanische Inseln

Die balearischen und die kanarischen Inseln in Spanien

spanische Insel Mallorca

Die spanischen Inseln – eine wirkliche Urlaubsalternative zur Costa Brava…?

Die spanischen Inseln sind so beliebt wie kaum andere Inseln auf dieser Erde.
Vor allem bei den Europäern, denn diese haben nur wenige Flugstunden zu den diversen Spanischen Inseln. Wohl die bekannteste der spanischen Inseln, ist ohne Zweifel die Insel Mallorca. Mallorca ist definitiv nicht oder nicht nur die Insel, die besonders in den 1990er Jahren im deutschen TV gezeigt wurde.

Mallorca bietet neben vielen schönen Stränden ebenso eine leider wenig bekannte Jahrhunderte alte Geschichte. Deren Zeitzeugen wie die Altstadt von Alcudia, oder das berühmte Bergdorf Valldemossa oder Deia uvm. die Sie während Ihrer Ausflüge im Landesinneren besichtigen sollten. Aber auch z.B. für Eisenbahnfreunde der berühmte Rote Blitz zwischen Palma de Mallorca und Soller nicht zu vergessen.

Wer in seinem Urlaub auf Mallorca Wert auf Exklusivität und stilvolles Ambiente legt, dem bietet sich die Möglichkeit, statt eines einfachen Ferienhauses oder einer Finca eine luxuriöse Privatvilla in bester Lage direkt am Meer zu mieten. Ein umfangreiches Angebot an entsprechenden Mietvillen finden Sie überall im Internet.

Sonnenuntergang auf der spanischen Insel Ibiza Partylustige und junge Leute zieht es natürlich meist an den Ballermann oder nach Cala Ratjada zum Feiern und Sonnenbaden.
Und auch für Familien mit Kindern ist Mallorca bestens geeignet, es gibt viele schöne Hotels mit Kinderbetreuung.

Dies waren nur ein paar kleine Beispiele von vielen, was die Insel Mallorca für seine Besucher bereit hält.

Ein Geheimtipp ist ohne Zweifel die Insel Menorca, denn diese ist vor allem durch die dortigen Familienhotels, traumhafte Landschaft und den zahlreichen Bergdiskotheken so bei den Touristen beliebt aber fast nur bei denen, die schon einmal dort gewesen sind, denn viele haben von dieser Insel noch nicht einmal gehört, so dass man dort einen optimalen Aufenthalt verleben kann.

Des Weiteren gehört die Partyinsel Ibiza zu den Inseln der Balearengruppe. Hier finden Sie die mit Abstand teuerste Partyszene Europas. Wo kann man am besten Party machen, ausgehen, ein aufregendes Nachtleben genießen...?
Die Urlauber auf Ibiza machen die Nacht zum Tag und kommen fast ausschließlich zum Feiern hier her. Die Insel ist außerdem bekannt für die ausgeprägte Schwulen- und Lesbenszene. Auf Ibiza ist fast alles erlaubt!
Ein Disco- und Techno-Fan ist ebenfalls wunderbar auf der spanischen Insel Ibiza aufgehoben, wo der Abend erst gegen 23 Uhr beginnt.

Wer die Balearen Inseln besuchen möchte, aber einen erholsamen und naturbezogenen Urlaub sucht, der kann die Insel Formentera besuchen. Hier finden Sie Idylle und kleine Fischerdörfchen mit guten Fischrestaurants. Der Maßentourismus hat Formentera noch nicht erreicht und hier kann man noch den unverfälschten Charakter der Insel erkennen. Auf Formentera können Sie wie auf Menorca und Mallorca oder auch Ibiza gut Wandern. Es stehen zahlreiche Wanderwege zur Verfügung.

Die zweite der bekannten Inselgruppen Spaniens ist der Archipel der kanarischen Inseln inmitten des Atlantischen Ozeans. Die insgesamt sieben Inseln dieser Gruppe sind alle vulkanischen Ursprungs. Die Landschaft spiegelt teilweise die Urkraft der Vulkane wider und die Vulkanlandschaft beeindruckt jährlich viele Besucher.

Jede Insel der Gruppe der Kanaren hat eine Besonderheit aufzuweisen und die Inseln sind gesamt landschaftlich sehr unterschiedlich. Wer Strand sucht und viel Wassersport betreiben möchte, der ist auf Fuerteventura richtig. Diese Insel besitzt die längsten und meisten Sandstrände. Hier bezaubern kilometerlange Sandstrände die Besucher. Man sieht viele Surfer und Windsurfer, die sich im Wasser mit den Wellen messen und einige Kunststücke vorführen.

Neben Fuerteventura liegt die Insel Lanzarote. Diese Insel wurde am Meisten durch die Vulkanlandschaft geprägt. Hier können Sie unzählige Sehenswürdigkeiten besuchen und den Nationalpark Timanfaya mit seinen Feuerbergen kennen lernen. Auf Lanzarote finden Sie beeindruckende Höhlensysteme, die durch das Erstarren der Lavaflüße entstanden sind. Lanzarote wurde später auch durch den Architekt und Naturschützer César Manrique geprägt. Auf Lanzarote gibt es viel an Kunst und Kultur zu sehen.

Eine weitere Insel der kanarischen Gruppe ist Gran Canaria. Diese Insel bietet viel Abwechslung und ein unersättliches Freizeitangebot. Hier können Sie Wassersport betreiben oder durch das Hinterland wandern und die tiefen Schluchten sowie den höchsten Berg Roque del Nublo besteigen und von dort aus eine schöne Aussicht genießen.

Teneriffa ist die größte der kanarischen Inseln. Hier befindet sich auch im Zentrum der Insel der 3.728 m hohe Vulkan Teide. Der Teide ist der höchste Berg Spaniens. Teneriffa hat zwei Gesichter, den grünen Norden, der zum Wandern, Reiten, Rad fahren etc. geeignet ist und den kargen Süden, der durch unzählige Sonnenstunden bezaubert. Im Süden finden Sie flach abfallende Sandstrände währen der Norden mit schwarzen Stränden und Felsküste eher etwas rauh und wild ist. Auf Teneriffa gibt es auch viele Sehenswürdigkeiten und Kunst und Kultur in Städten wie Santa Cruz oder La Laguna.

Die grünste Insel der kanarischen Gruppe ist La Palma. Sie wird von den Canarios auch liebevoll Isla Bonita (schöne Insel) genannt. La Palma ist eine ruhige Insel mit vielen Wandergebieten und Naturschönheiten. Die Lage der Insel ist besonders für astrologische Beobachtungen vorteilhaft. Der höchste Berg der Insel ist der Roque de Los Muchachos. Auf La Palma können Sie wandern, Rad fahren, spazieren und vieles mehr.

Eine weitere kanarische Insel ist La Gomera. Diese Insel beeindruckt durch eine lange Tradition und eine ganz einzigartige Kultur wie den Silbo Gomero, eine Pfeifsprache, die hier sogar in den Schulen unterrichtet wird. Auf La Gomera finden Sie schöne Täler mit tausenden von Palmen sowie grüne Wälder, Laurisilva (Lorbeerwald) wie aus einem Märchen und den Nationalpark Garajonay. La Gomera ist ein passendes Ziel für Ruhesuchende und Naturliebhaber. Viele Urlauber kommen zum Wandern und Genießen der Gastronomie auf diese kleine Insel.

Die kleinste Insel des kanarischen Archipels ist El Hierro. Diese Insel ist ein Paradies zum Entspannen und Genießen der Natur. Hier ist jeglicher Maßentourismus meilenweit entfernt. Auf El Hierro ist alles noch sehr ursprünglich und Sie finden typische Dörfer im kanarischen Stil, die mit ihrer Idylle beeindrucken. Auf El Hierro scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.

Egal für welche Insel man sich im Endeffekt entscheidet, man wird einen unvergesslichen und wunderschönen Aufenthalt dort erleben, denn jede einzelne Spanische Insel besitzt ihr eigenes Flair, dass man nie mehr missen will und auch nie mehr vergessen wird, so dass man immer wieder kommen möchte...

 

Unterkünfte auf den spanischen Inseln

Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf den spanischen Inseln & ganz Spanien
Ferienhäuser, Fincas, Villen und Ferienwohnungen auf den spanischen Inseln und in allen anderen Regionen Spaniens. Ein Urlaub im Ferienhaus auf den Inseln Spaniens ist immer wieder ein Erlebnis. Hier finden Sie eine Ferienhaus und Ferienwohnung-Suche - Wenn Sie ein Ferienhaus mieten oder eine Ferienwohnung suchen, dort gibt es recht günstige Angebote für eine Ferienunterkunft in Europa und weltweit.


Hotels auf den spanischen Inseln & ganz Spanien
Hotels, Aparthotels und Hostels auf den spanischen Inseln und in allen Regionen Spaniens.

 

Regioneninfos & mehr

Unterkünfte für Ihre Ferien: www.ferienhausvermittlung.de

Incentives auf Mallorca finden Sie hier: www.mallorcaincentives.com


Ab in den Flieger, auch ganz kurzfristig kann sich ein Urlaub auf den spanischen Inseln lohnen!